Craniosacral-Therapie bei Jugendlichen

  • Nachbehandlung nach Unfällen oder schweren Krankheiten
  • häufige Ohrenentzündungen
  • Schielen
  • Epilepsie (Krampfhäufigkeit oder Krampfschwere lässt erheblich nach)
  • Wahrnehmungsprobleme als Sozial-, oder Schulproblem
  • Legasthenie
  • Stress
  • Mobbing in der Schule / Ausbildung
  • Begleitbehandlung bei Zahn- und Kieferregulation
  • posttraumatische Belastungsstörungen
  • Hyperaktivität von Kindern
  • Konzentrationsstörungen
  • Lernschwierigkeiten
  • Kopfschmerzen, Rückenschmerzen
  • Schlafprobleme
  • Ängste
  • Umgang mit Druck

Die Behandlungskosten werden in der Regel von den meisten Krankenkassen im Rahmen der Zusatzversicherung zurückvergütet. Bitte klären Sie die Kostenübernahme VOR der Behandlung direkt bei Ihrer Krankenkasse ab.

WICHTIG: Die Therapie ersetzt weder den Besuch bei einem Arzt oder einem Psychologen. Medikamente, etc. dürfen nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt abgesetzt oder die Menge verändert werden.

Die Therapie ist von den meisten Krankenkassen anerkannt (Zusatzversicherung).

Senden Sie mir doch ein Email oder buchen Sie direkt online einen Termin.

zurück