Craniosacral beim Baby / Säugling

  • Bei Schreikinder (Saugprobleme, Bauchkrämpfe)
  • Geburtstrauma
  • Verdauungsprobleme beim Säugling
  • Koliken
  • Schiefhals
  • Entwicklungsverzögerungen bei Kindern
  • Unterstützung bei Behandlungen von Schädelasymmetrien, leichte bis mittelschwere Cerebral-Parese: bei schwerer CP geht es um eine Verbesserung der Lebensqualität, d.h. dass die Kinder mehr Zufriedenheit ausstrahlen oder Kontakt zur Umwelt aufnehmen
  • unklare Entwicklungsstörungen
  • Tonusprobleme (Hyper-, Hypotonus, Asymmetrien)
  • Nachbearbeitung einer schweren Geburt


Die Behandlungskosten werden in der Regel von den meisten Krankenkassen im Rahmen der Zusatzversicherung zurückvergütet. Bitte klären Sie die Kostenübernahme VOR der Behandlung direkt bei Ihrer Krankenkasse ab.

WICHTIG: Die Therapie ersetzt weder den Besuch bei einem Arzt oder einem Psychologen. Medikamente, etc. dürfen nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt abgesetzt oder die Menge verändert werden.

Die Therapie ist von den meisten Krankenkassen anerkannt (Zusatzversicherung).

Senden Sie mir doch ein Email oder buchen Sie direkt online einen Termin.

zurück